Führung

„Führen heißt vor allem, Leben in den Menschen wecken, Leben aus ihnen hervorzulocken.“ Anselm Grün

Es zeigt sich immer wieder, dass vielschichtige Faktoren eine Führungskraft erfolgreich machen. Je begeisterter sie hinter den Zielen des Unternehmens steht und die Mitarbeitenden im Prozess mitnehmen kann, umso eher erreichen die Beteiligten die gesetzten Ziele.

Als erfolgreiche Führungskraft sind Sie sowohl aufgaben- als auch personenorientiert. Sie planen Prozesse, definieren Ziele und verstehen sich hierbei als koordinierende Führungsperson. Diese Komplexität im System zu managen stellt häufig eine große Herausforderung dar. Ich unterstütze Sie deshalb mit passgenauen Coaching- und Beratungsangeboten.

Ihr Gewinn

Neuroleadership – Führung von Mitarbeitenden nach neuesten Erkenntnissen aus der Hirnforschung

Theoretische Inputs zu Neurokompetenz für Führungskräfte

Selbstreflexion des Führungsverhaltens

Motivierte Mitarbeitende, mit denen Sie den Erfolg Ihres Unternehmens sichern

Führung und Neuroleadership

Die Erkenntnisse der Hirnforschung verändern das Verständnis von Führung. Auch im Coaching von Führungskräften werden die Erkenntnisse über die Funktions- und Arbeitsweise unseres Gehirns immer bedeutsamer, wenn es darum geht, die eigenen Fähigkeiten und Leistungen zu erweitern.

Die praktische Bedeutung der neurowissenschaftlichen Forschung für die Personalführung ermöglicht neue Sichtweisen sowohl auf Ihr eigenes als auch das Verhalten Ihrer Mitarbeitenden, und auf dieser Grundlage reflektieren Sie selbstkritisch ihr Führungsverhalten. Sie entwickeln neue Perspektiven und Lösungen für Ihre Themenstellungen und Sie entdecken die Ressourcen, mit denen Sie Ihr Führungskräftepotenzial gezielt positionieren.

NCC-Partnerin

Ihr Gewinn

Verständnis der Zusammenhänge zwischen Führen und Gesundheit

Auseinandersetzung mit der eigenen Gesundheit

Bewusstsein für die eigene Vorbildfunktion

Schaffung eines positiven Arbeitsklimas bei gesteigerter Motivation und höherer Zufriedenheit der Mitarbeitenden

Führung und Gesundheit

Zusammen mit der sozialen Kompetenz müssen psychische Stabilität und körperliche Gesundheit eine Einheit bilden, damit Sie in der Arbeitswelt erfolgreich bestehen. Psychisch stabil sind Sie, wenn Sie auch in schwierigen Situationen Ihre Gefühle steuern und in eine positive Richtung lenken können.

Das Gleiche gilt für Ihre Mitarbeitenden. Sowohl die körperliche als auch die seelische Gesundheit können durch gutes Führen gestärkt werden, etwa durch die Art des Umgangs miteinander, die Gestaltung der Arbeitsbedingungen und die vorbildliche Fürsorge für die eigene Gesundheit.

Ihr Gewinn

Analyse der konkreten Veränderungssituation

Strategien für ein zielorientiertes Management

Nutzbarmachen von Emotionen, Widerstand und Konflikten für den Veränderungsprozess

Sozialkompetenz für erfolgreiche Führung in Veränderungsprozessen

Führung in Veränderungsprozessen

Veränderungen sind allgegenwärtig. Mehr als je zuvor müssen Führungskräfte bereit sein, neue Wege zu gehen, um das Unternehmen für die Zukunft erfolgreich aufzustellen. Eine Verknappung von Zeit-, Geld-, und Personalressourcen prägt viele Wandlungsprozesse. Hinzukommen Trends wie z.B. Digitalisierung oder zunehmende Diversität, die als Auslöser für Veränderungsprozesse gelten und alle Beteiligten vor große Herausforderungen stellen.

Führung bedeutet in diesem Kontext, Veränderung zu gestalten. Eine gute Organisation des Wandels bedenkt mögliche Auswirkungen bereits im Vorfeld und berücksichtigt sie bei der Planung.

Logo Margit Stockdreher

Adresse

Bernhardstr. 15
50968 Köln

Telefon: +49221-312236
Mobil: +49170-9637584
E-Mail: m.stockdreher@stockdreher.biz

Kontaktformular

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

2 + 5 =